Frankfurt22 erklärt sich solidarisch mit den Zielen der Letzten Generation.

Das Auto muss weg und Hetze gegen Klimakritiker auch.

Nicht die Letzte Generation ist kriminell, sondern der Auto-Kapitalismus!

1.350 000 Menschen werden jährlich auf den Straßen der Welt durch Autounfälle getötet, doppelt soviele durch Umweltschäden, versursacht durch Kfzs. 50 Millionen werden jährlich teils schwerverletzt und zu Krüppeln gefahren.

Das Privat-Auto ist Spitzenreiter unter den Klimakillern, es muss verschwinden, wie der Massenflugverkehr

 

Schreibe einen Kommentar